#11 – Mythen, Märchen und andere Derbheiten

Mitten im touristischen Edinburgh ist das Scottish Storytelling Centre. Das an sich finde ich schon sehr bemerkenswert, zeigt es doch vor allem, welchen Stellenwert das Erzählen von Geschichten hier hat.

Ein paar Meter weiter ist ein Pub – ‚The Waverley Bar‘. Nix Schickes. Sehr untouristisch. Eher so, wie man sich einen typischen Pub vorstellt.

Durch den Pub hindurch, eine Treppe hinauf

... kommt man nicht nur zu den Toiletten, sondern auch in einen Klubraum? Veranstaltungsraum? Darbietungsraum? Von hier aus soll Billy Connolly seine Karierre gestartet haben. Und seitdem scheint hier auch die Zeit stehengeblieben zu sein.

In diesem Raum findet einmal im Monat der Guid Crack statt

... veranstaltet vom Scottish Storytelling Centre – . Im Juli mit Susi Briggs.
Ich denke also: ‚Schön, ein Geschichtenabend mit Susi Briggs.‘ Weit gefehlt! Jeder, der möchte, kann, darf, soll etwas zum Besten geben. Es wird ein sehr, sehr bunter Abend! Wir hören Mythen, Kindermärchen („Keine Sorge, ich vereinfache die Handlung etwas für euch.“), Derbes und Frivoles.

Die Stimmung schlägt hohe Wellen und ist fastwie  elektrisiert.

Es wird gelacht, geraten und miterzählt.
Die Bude ist gerammelt voll mit Einheimischen und Touristen. Traumhaft! So etwas brauchen wir zuhause auch!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

2 + zehn =

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Scroll to top